Datenschutzerklärung und Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Nutzung von WER-BESTELLT-WAS

Wir freuen und bedanken uns für Ihren Besuch bei (www.wer-bestellt-was.com) der Handelsplattform (Onlineangebot) für alle Branchen. Der Schutz Ihrer Daten ist für uns sehr wichtig und wir werden alles Erdenkliche und technisch Mögliche unternehmen, um Ihre Daten zu schützen. Ihre Daten werden durch den Einsatz modernster Sicherheitssoftware, welche permanent auf dem neuesten Stand gehalten wird (Updates), geschützt. Weder setzten wir automatisierten Einzelentscheidungen ein, noch werden besonderen Kategorien von Daten verarbeitet. Der Begriff „Nutzer“ umfasst alle Kunden (z.B. Einkäufer, Lieferant, Produzent, Dienstleister, Privatperson, Planer und Entwickler, etc.), als auch Besucher dieser Webseite. Alle verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Nutzer“ oder „Kunden“ sind immer geschlechtsneutral zu verstehen. Sie erfahren in dieser Erklärung, welche personenbezogenen Daten wir erheben und wie wir diese verwenden und schützten.

Verarbeitungsintention

Verarbeitung von Kontaktanfragen, Kommunikation mit Nutzern, Service und Kundenpflege, Werbung, Marketing, Marktforschung, Sicherheitsmaßnahmen, Domainregistrierung und Hosting. Bereitstellung des Onlineangebotes, seiner Inhalte und Softwareleistungen (SaaS) zur Erbringung der vertraglichen Leistungen.

Betroffenen Personen (Kategorien)

Alle Nutzer (Einkäufer, Lieferant, Produzent, Dienstleister, Privatperson, Planer und Entwickler, etc.) des Onlineangebotes, als auch Offlineangebotes (Besucher, Interessenten, Geschäftspartner, etc.).

Art der Daten

Vertrag (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie …).
Nutzung (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten …).
Inhalt (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos …).
Bestand (z.B., Kundenstammdaten, Namen, Adressen …).
Meta und Kommunikation (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen …).
Kontakt (z.B., E-Mail, Telefonnummern …).
Zahlung (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie …).

Gegenstand

Die Website bietet einen Marktplatz für die Käuferseite (Auftrag vergeben) und die Verkäuferseite (Auftrag annehmen). Sie fungiert als Partnerplattform zwischen beiden Parteien, indem sie diesen (zusammen bezeichnet als Nutzer, Benutzer oder User) die Schaltung interaktiver Anzeigen (Aufträge) auf der Website ermöglicht und deren Zusammenfinden durch intelligente Filter unterstützt. Zusätzlich erhalten die Nutzer die Möglichkeit, sich über Referenzprojekte und Neuprodukte ihres Unternehmens am Markt zu präsentieren.

Grundlagenhinweis

Gesetzt den Fall wir Daten von Nutzern aus der EU/EWG, außerhalb der EU/EWG und der USA verarbeiten, gelten die nachfolgend angeführten Rechtsgrundlagen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). DSGVO oder DS-GVO = Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung). Sollten für Nutzer, die Verbraucher sind, andere zwingende Datenschutzregelungen einschlägig sein, gelten die DSGVO als vorrangig. Diese Vorrangigkeit gilt auch für alle Nutzer außerhalb der EU/EWG und für US-Nutzer (USA).

ABFASSUNG

1. Ziel und Zweck der Datenverarbeitung

1-1. Die Datenverarbeitung dient dem Ziel der Erfüllung der von Ihnen abgefragten Funktionen unseres Onlineangebotes und unserer vertraglichen, geschäftlichen und sonstigen rechtlichen Verpflichtungen. Unter anderem der Zurverfügungstellung und Ausführung unserer Service-, Dienste- und Nutzerleistungen, sowie der Gewährleistung eines effektiven Kundendienstes und technischen Supports gem. Art. 6 Abs. 1 lt. b DSGVO. Wenn im Rahmen dieser Datenschutzrichtlinie Werkzeuge, Inhalte oder sonstige Mittel von anderen Anbietern (Drittanbieter) eingesetzt werden, kann man davon auszugehen, dass ein Datentransfer in die Sitzstaaten der Drittanbieter stattfindet.

1-2. Zu den Verarbeitungszwecken gehören statistische Analysen, die zur Optimierung unseres Onlineangebotes, als auch unseren eigenen geschäftlichen Zwecken dienen. Ihre Daten werden, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen und entsprechend den gesetzlichen Vorgaben verarbeitet. Mittels der gespeicherten Daten können wir sogenannte Nutzerprofile erstellen. Um Ihre Interessen zu wahren, verarbeiten wir Ihre Daten zu den vorgenannten Zwecken möglichst pseudonym. Sofern es nicht erforderlich ist, dass wir ein Profil einem Nutzer zuordnen (z.B. wir sind lediglich an statistischen Informationen interessiert), verarbeiten wir die Nutzerdaten anonym. Des Weiteren können wir Daten aufgrund Ihrer Einwilligungen verarbeiten, um deren ausdrückliche Abgabe wir Sie bitten werden.

2. Der Sicherheit dienende Maßnahmen

2-1. Unsere Mitarbeiter werden hinsichtlich möglicher Haftungskonsequenzen unterrichtet, kontrolliert und informiert. Sie sind bezüglich Datenschutz vertraglich zur Vertraulichkeit verpflichtet.

2-2. Um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, treffen wir nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, der Implementierungskosten und der Art des Umfangs, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen. Zu diesen gehören die Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe und der Sicherung sowie die Verfügbarkeit und ihre Trennung. Hinzu kommen Maßnahmen, die der Sicherung der Vertraulichkeit dienen. Entsprechend Art. 25 DSGVO berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung. Der Sicherheit dienende Maßnahmen sind Verfahren, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten sowie die Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten.

2-3. Der Sicherheit dienende Maßnahmen dient eine verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server (z.B. reCAPTCHA V2/V3 von Google LLC …).

3. Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen orientiert sich an Art. 13 der DSGVO. Bei lebenswichtige Interessen einer betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person, die eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Sofern in der Datenschutzerklärung nicht genannt, gilt für die Einholung von Einwilligungen Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

4. Verwaltungsaufgabe und Organisation

4-1. Zweck der Verarbeitung ist die Büroorganisation, Administration, Finanzbuchhaltung und Archivierung von Daten, die der Aufrechterhaltung unseres Unternehmens und unserer Leistungen dienen. Auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen speichern wir Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern. Solche hauptsächlich unternehmensbezogenen Daten, werden grundsätzlich dauerhaft gespeichert. Hierbei übermitteln oder offenbaren wir Daten an Wirtschaftsprüfer, Finanzverwaltung, Steuerberater, Zahlungsdienstleister und weitere Gebührenstellen.

4-2. Im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Unternehmens, Finanzbuchhaltung, Befolgung der gesetzlichen Pflichten und der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen, verarbeiten wir Daten. Die Grundlagen dieser Verarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. und Art. 28 DSGVO. Von der Verarbeitung betroffen sind Geschäftspartner, Kunden, Interessenten und Websitebesucher.

5. Begrifflichkeiten

5-1. Die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, wird als „Verantwortlicher“ bezeichnet. Der „Auftragsverarbeiter“ verarbeitet die Daten im Auftrag des Verantwortlichen.

5-2. Die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Art und Weise, dass personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer Person zugeordnet werden können, wird als „Pseudonymisierung“ betitelt. Hierbei müssen die zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen sowie organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden können.

5-3. Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten die verwendet werden um bestimmte persönliche Aspekte (Interessen, Arbeitsleistung, persönliche Vorlieben, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort …) zu bewerten, analysieren oder vorherzusagen, ist eine „Profilierung“.

5-4. Alle Informationen und Daten die sich auf eine bereits identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, sind „Personenbezogene Daten“. Eine Person die direkt oder indirekt insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung (Name, Nummer, Standort …), zu einer Online-Kennung (Cookies …) oder über ein oder mehrere besondere Merkmale identifiziert werden kann, wird als eine identifizierbare natürliche Person klassifiziert.

5-5. Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wird als „Verarbeitung“ gesehen. Der Begriff ist weitreichend und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

6. Aktualisierungen und Änderungen der Datenschutzerklärung

Sollten Aktualisierungen und Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen, werden wir die Datenschutzerklärung entsprechend anpassen. Wenn bei diesen Anpassungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits erforderlich sein sollte oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird, werden wir Sie darüber zeitnahe informieren.

7. Kundenservice und Kontakt

Angaben des Nutzers, bei seiner Kontaktaufnahme mit uns, werden zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Nutzer) DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. b. (Kunden/Interessenten) DSGVO, verarbeitet. Diese Angaben können in unserem CRM-System oder einer vergleichbaren Anfragenorganisation gespeichert werden. Zum Schutze unsere Kunden und seiner Kommunikationsdaten, verwenden wir keinen externen Kommunikationsservice. Wir überprüfen die Erforderlichkeit von Kundenanfragen alle zwei Jahre. Sofern diese nicht mehr erforderlich sind, werden diese gelöscht. Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

8. Marktforschung

Unsere Marktforschungen und Analysen dienen der Optimierung unseres Angebotes, dem Erkennen von Markttendenzen als auch Kunden- und Nutzerwünschen, der Betriebswirtschaftlichkeit, des Marketings und zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit. Diese dienen alleine uns und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt. Dabei verwenden wir Zahlungsdaten, Bestandsdaten, Nutzungsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten und Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, für eine Analysierung (Anfragen, Geschäftsvorgänge, Verträge …). Zu den betroffenen Personen zählen Geschäftspartner, Kunden, Interessenten, Besucher und Nutzer des Onlineangebotes. Allgemeine Tendenzbestimmungen und gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen werden nach Möglichkeit anonym erstellt. Mit Kündigung der Nutzer, werden personenbezogene Analysen oder Profile gelöscht oder anonymisiert, ansonsten nach zwei Jahren ab Vertragsschluss.

9. Zahlungsverkehr

Wir speichern selbst keine Bankdaten oder Kreditkarteninformationen. Für den reibungslosen Zahlungsverkehr setzten wir hierfür, zur Sicherheit unserer Kunden, am Markt seit langem etablierte und sehr professionelle Zahlungsdienstleister (PayPal, SIX Payment Services …) ein. Die Datenschutzerklärung der jeweils eingesetzten Zahlungsdienstleister finden Sie auf deren Webseiten.

10. Rechte

Alle Nutzer (betroffene Personen) erhalten die Personenrechte entsprechend der DSGVO (Art. 15 DSGVO, Art. 16 DSGVO, Art. 17 DSGVO, Art. 18 DSGVO, Art. 20 DSGVO). Eine betroffene Person hat das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO).

11. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Erteilte Einwilligungen können mit Wirkung für die Zukunft vom Nutzer widerrufen werden (Art. 7 Abs. 3 DSGVO), die zukünftige Verarbeitung der Daten kann jederzeit widersprochen werden (Art. 21 DSGVO). Dies kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

12. Benutzerprofile der Nutzer

12-1. Öffentlichen Profilinformationen der Nutzer, sind durch andere angemeldete Nutzer einsehbar und von diesen durchsuchbar. Auf einer Karte (Google Maps), können die Standorte der Nutzer dargestellt werden. Grundsätzlich entscheidet jeder Nutzer selbst, welche seiner Daten er preisgibt und veröffentlicht (Registrierung, Anzeige erstellen, Nachricht senden …).

12-2. Bei der Registrierung werden lediglich die Pflichtfelder Benutzername, Land, E-Mail-Adresse (wird für andere Nutzern nicht offengelegt) und Passwort (verschlüsselte Speicherung) erhoben, welches auch eine anonyme Registrierung eines Nutzers ermöglichen würde. Jeder Nutzer entscheidet selbst, über weitere Angaben dieser vorstehend genannten Daten hinaus. Unsererseits können weitere Angaben von den Nutzern verlangt werden, sofern diese für die Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes und die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben notwendig sind.

12-3. Nach einer erfolgten Kündigung sind wir berechtigt, die Benutzerprofile der Nutzer zu löschen. Dabei obliegt die Sicherung der Profilinformationen bei den Nutzern.

13. Übermittlung und Offenlegung

Werden Dritte mit der Verarbeitung von Daten beauftragt (Auftragsverarbeitungsvertrag), geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. Werden Daten die im Rahmen der Verarbeitung gegenüber anderen Personen und Unternehmen offenbart, an diese übermittelt oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewährt, erfolgt dies ausschließlich auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. Übermittlung an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. Beauftragte, Hosting Anbieter, Steuer-, Wirtschafts- und Rechtsberater, Kundenpflege-, Buchführungs-, Abrechnungs- und ähnlichen Diensten, die uns eine effiziente und effektive Erfüllung unserer Vertragspflichten, Verwaltungsaufgaben und Pflichten erlauben), wenn eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder Sie als Nutzer eingewilligt haben.

14. Verarbeitung und Übermittlung von Daten in Drittländer

Wir verarbeiten oder lassen Daten in einem Drittland, im Falle gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage der Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (Standardvertragsklauseln) oder basierend auf besonderen Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. USA – Privacy Shield). Eine Datenverarbeitung in einem Drittland (EU oder EWR) erfolgt nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) geschieht. Unter Datenverarbeitung in einem Drittland fällt auch das im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter, oder die Offenlegung oder Übermittlung von Daten an Dritte (z.B. für Abrechnungszwecke an einen Zahlungsdienstleister). Die genannten Punkte der Verarbeitung von Daten, treffen auch auf die Übermittlung der Daten in Drittstaaten zu, was eine gesetzlich vorausgesetzte Sicherheit der Daten gewährleistet.

15. Kommunikationsmittel

Zum Zwecke von Marketing und der allgemeinen Geschäftsabwicklung, nutzen wir verschiedenste Fernkommunikationsmittel (E-Mail, Telefon, Post …). Hierzu verarbeiten wir von Interessenten, Kunden, Teilnehmern und Kommunikationspartner die entsprechenden Vertrags-, Adress-, Kontakt- und Bestandsdaten, auf Grundlage des Art. 7 DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, in Verbindung mit gesetzlichen Vorgaben für werbliche Kommunikationen. Die Kontaktaufnahme erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse, oder mit Einwilligung der Kontaktpartner. Die dabei verwendeten Daten werden wieder gelöscht, wenn sie nicht mehr erforderlich sind. Eine Löschung dieser Daten erfolgt auch mit dem Widerspruch, Widerruf oder Wegfall der Berechtigungsgrundlagen oder den gesetzlichen Archivierungspflichten.

16. Logfile Informationen

Server Zugriffsdaten (Server Logfiles) werden aus Sicherheitsgründen (Betrugshandlungen, Missbrauch …) für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert, und danach wieder gelöscht. Hingegen zu Beweiszwecken erforderliche Daten sind von dieser Löschung ausgenommen, und werden bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls aufbewahrt. Wie erheben Server Logfiles Daten, über jeden Zugriff auf den Server auf dem sich unser Dienst befindet, basierend auf unseren berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Zu diesen Daten gehören die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), das Betriebssystem des Nutzers, übertragene Datenmenge, Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und dessen Version, IP-Adresse und der anfragende Provider.

17. RSS und Newsletter

17-1. RSS (Rich Site Summary) sind Dateiformate für Web-Feeds. Die Bereitstellung von Daten im RSS-Format (XML) bezeichnet man auch als RSS-Feed. Wenn Sie RSS aktivieren oder den Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit den Verfahren und dem Empfang von Daten und/oder Informationen einverstanden. Der Einsatz solcher Systeme richtet sich an unser Interesse der Nutzerfreundlichkeit und Datensicherheit, welches unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht. Die Verarbeitungsgrundlagen für solche Kommunikationssysteme sind Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, Art. 7 DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Versand und Erfolgsmessung, Einwilligung der Empfänger und berechtigte Interessen).

17-2. Unsere Feeds können Sie mit Ihrem Internet Browser, E-Mail-Programm oder einem speziellen RSS-Reader lesen. Für Smartphones und Tablets gibt es eigene RSS-Reader-Apps. Im Internet stehen zahlreiche RSS-Reader zur freien Nutzung bereit (Dienste Dritter). Dabei entscheidet der Nutzer selbst, für welchen Anbieter eines solchen Dienstes (Versanddienstleister) er sich entscheidet. Die Speicherung des Anmelde- und Bestätigungszeitpunktes, die IP-Adresse als auch Datenänderungen des Nutzers werden von den meisten Versanddienstleistern protokolliert. Auf den jeweiligen Webseiten dieser Betreiber und Drittanbieter sind die Datenschutzerklärungen und Datenschutzbedingungen dieser zu finden. Es gilt seitens der Nutzer zu beachten ob diese Anbieter unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert sind. Der Nutzer hat die Möglichkeit RSS und Newsletter jederzeit zu kündigen und zu löschen. Auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, wird die Verarbeitung dieser Daten bis zu drei Jahre gespeichert, jedoch auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt.

18. Social-Media-Marketing

Um mit Nutzern, Interessenten und Kunden, zu kommunizieren und sie über unsere Leistungen informieren zu können, unterhalten wir Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen. Wenn Nutzer innerhalb dieser mit uns kommunizieren (z.B. Nachrichten, Beiträge …), verarbeiten wir deren Daten, sofern nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben. Beim Aufruf solcher sozialen Netzwerke und Plattformen seitens der Nutzer, gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

19. Google Analytics

19-1. Um die durch innerhalb von Werbediensten Googles und seiner Partner geschalteten Anzeigen nur solchen Nutzern anzuzeigen die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot haben, setzen wir Google Analytics (Google-Analytics-Audiences) ein. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass unsere Anzeigen nicht belästigend wirken, jedoch dem Nutzerinteresse entspricht. Diesen Webanalysedienst der Google LLC setzen wir basieren auf unserem Interesse an der Analyse, der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ein. Das hierbei erzeugte Cookie wird in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen, und dort gespeichert.

19-2. Um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, wird Google diese Informationen in unserem Auftrag benutzen. Aus den verarbeiteten Daten können dabei pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Durch den gezielten Einsatz einer aktivierten IP-Anonymisierung, wir die IP-Adresse der Nutzer gekürzt. Lediglich in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die vom Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse, wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Löschungsfrist der von Google verarbeiteten Daten beträgt 14 Monate. Da Google unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist, wird die Einhaltung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Schweizer Datenschutzniveaus (DSG) garantiert.

20. Google-Marketing-Services

20-1. Von „Remarketing“ spricht man, wenn einem Nutzer eine Anzeige angezeigt wird, für die er sich auf anderen Webseiten interessiert hat. Im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO setzen wir, basierend auf unseren berechtigten Interessen, Marketing- und Remarketing Dienste (Google-Marketing-Services) ein. Hierzu gehören „Google AdWords“, „DoubleClick”, “Google Optimizer”, “Google Tag Manager” sowie zukünftig “Google Marketing Platform“. Jeder AdWords-Kunde erhält ein anderes Conversion-Cookie, welches nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden kann. Die Daten der Nutzer werden im Rahmen der Google-Marketing-Services pseudonym verarbeitet (pseudonyme Nutzer-Profile). Bei Webseiten auf denen Google-Marketing-Service aktiv ist, werden Remarketing-Tags (Web Beacon) eingebunden, mit deren Hilfe auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie abgespeichert wird. Anstatt Cookies können dabei auch vergleichbare Technologien eingesetzt werden. Die Verarbeitung von Cookies (Cookies können von verschiedenen Domains gesetzt werden) und der IP-Adresse der Nutzer erfolgt in gleicher Weise wie unter dem Punkt „Google Analytics“ bereits beschrieben.

20-2. Die Daten können von Google bis zu zwei Jahre lang verarbeitet werden, bevor sie anonymisiert oder gelöscht werden. Da Google unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist, wird die Einhaltung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Schweizer Datenschutzniveaus (DSG) garantiert. Auf der Webseite „https://adssettings.google.com/authenticated“ hat ein Nutzer die Möglichkeit der interessensbezogenen Werbung durch Google-Marketing-Services zu widersprechen. Die Datenschutzerklärungen von Google, als auch Informationen zur Datennutzung zu Marketingzwecken durch Google, sind auf der Webseite von Google abrufbar.

21. Facebook Plug-Ins

Im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO setzen wir, basierend auf unseren berechtigten Interessen, Social Plug-Ins (Plugins) des sozialen Netzwerkes von Facebook ein. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren (z.B. Like Button, Kommentar abgeben …), wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert (anonymisierte IP-Adresse). Es können dabei Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Da Facebook unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist, wird die Einhaltung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Schweizer Datenschutzniveaus (DSG) garantiert. Über die Facebook-Profileinstellungen hat ein Nutzer die Möglichkeit, der Nutzung von Daten für Werbezwecke oder einer Verknüpfung seiner Mitgliedsdaten, zu widersprechen. Die Datenschutzerklärungen von Facebook, Zweck und Umfang der Datenerhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten, als auch Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, sind auf der Webseite von Facebook abrufbar.

22. Facebook Werbeanzeigen

22-1. Im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO setzen wir, basierend auf unseren berechtigten Interessen, Facebook-Pixels (Remarketing-Pixels) des sozialen Netzwerkes von Facebook ein. Hierdurch ist es möglich, die Wirksamkeit der Facebook Werbeanzeigen für Marktforschungszwecke und Statistiken nachzuvollziehen, Besucher unseres Angebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (Facebook-Ads) zu bestimmen, und diese nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Internetangebot gezeigt haben (Custom-Audiences). Ein Besuch unseres Facebook Anzeige wird im Facebook-Profil des Nutzers vermerkt (Cookies), dabei sind jedoch die über den Nutzer erhobenen Daten für uns anonym und bieten uns auch keinerlei Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Die Daten werden nur von Facebook selbst gespeichert und verarbeitet, welche im Rahmen der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook erfolgen.

22-2. Da Facebook unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist, wird die Einhaltung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Schweizer Datenschutzniveaus (DSG) garantiert. Über die Webseite von Facebook können Nutzer die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen, aber auch der Erfassung durch Facebook-Pixels, sowie der Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads, widersprechen. Die Datenschutzerklärungen von Facebook, weitere Informationen zur Funktionsweise des Remarketing-Pixels und die generelle Darstellung und Funktionsweise von Facebook-Ads, sind auf der Webseite und in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook abrufbar.

23. Serviceangebote von Drittanbieter

23-1. Im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO setzen wir, basierend auf unseren berechtigten Interessen, Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services (z.B. Videos, Schriftarten …) einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als Inhalte). Dies setzt technisch voraus, dass die Drittanbieter die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, um die entsprechenden Inhalte an die Browser der Nutzer senden zu können. Hierbei können Pixel-Tags (Statistik, Marketing, Besucherverkehr …), diese sind unsichtbare Grafiken die man auch als Web Beacons bezeichnet, verwenden werden. Ferner werden pseudonyme Informationen (Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes, Besuchszeit, Betriebssystem, Browser, verweisende Webseiten …) in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden.

23-2. Bei allen Drittanbietern können Sie auf deren Webseiten ihrer Inhalte, Zweck und Umfang der Datenerhebung, Hinweise zur Verarbeitung und Nutzung der Daten, Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) und deren Datenschutzerklärungen abrufen. Es liegt in unserem Bestreben nur Serviceangebote von Drittanbietern zu verwenden, welche die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Ausgenommen technisch nicht anders lösbar, möchten wir nur mit Drittanbietern zusammenarbeiten, welche unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert sind und somit die europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Schweizer Datenschutzniveau (DSG) garantieren.

24. Cookies

24-1. Cookies sind kleine Dateien, die auf Rechnern der Nutzer temporär oder permanent gespeichert werden. Unterschiedliche Angaben können innerhalb der Cookies gespeichert werden. Wir können permanente als auch temporäre Cookies einsetzen. Im Rahmen unserer Datenschutzerklärung klären wir hierüber auf. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist), innerhalb eines Onlineangebotes während oder auch nach seinem Besuch, zu speichern. In einem Cookie kann zum Beispiel ein Login-Status oder der Inhalt eines Warenkorbes gespeichert werden. Solche Cookies werden als temporäre Cookies, Session-Cookies oder transiente Cookies bezeichnet. Sie werden gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser wieder schließt. Cookies die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben, werden als permanent oder persistent bezeichnet (z.B. Login-Status oder Interessen der Nutzer). Cookies die vom verantwortlichen Onlineangebot-Betreiber eingesetzt werden, bezeichnet man als First-Party-Cookies. Hingegen jene von anderen Anbietern werden als Third-Party-Cookie bezeichnet.

24-2. Bei einer Vielzahl der Dienste kann ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies erklärt werden (www.aboutads.info; www.youronlinechoices.com). Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers der Nutzer gelöscht oder abgeschaltet werden. Allerdings der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen und technischen Störungen unseres Onlineangebotes führen.

25. Datenlöschung

25-1. Eine Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung gesetzlicher oder vertraglicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind. Wenn der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt (Art. 17 und 18 DSGVO).

25-2. Daten welche nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Hier handelt es sich vorwiegend um Daten, welche aus steuerrechtlichen und handelsrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung von Daten wird alle drei Jahre überprüft, im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Publisher:

Web Point IT LLC
Philadelphia Pike 557/9
US -19801 Wilmington DE

NAICS-Code: 541511
SIC-Code: 7374
ICANN: Swiss Domain Trustee AG

CEO: Dr. M. Edwards
office[at]wer-bestellt-was[dot]com

Datenschutzerklärung und DSGVO abgefasst am 01.03.2018